3,00 €
zzgl.Versand

Die Würde des Menschen ist unantastbar

Dieter Grimm
Verlag Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus.
Kleine Reihe 24, Stuttgart 2009
ISBN 9783980960380
32 Seiten

Zur Publikation:
„Die Würde des Menschen ist unantastbar“ – mit diesem Satz beginnt das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, das am 8. Mai 1949 vom
Parlamentarischen Rat in Bonn verabschiedet wurde. Als Fundamentalnorm ist der Schutz der Menschenwürde allen anderen Artikeln des Grundgesetzes
vorgeordnet. In seinem Festvortrag zum 60. Jahrestag der Verabschiedung des Grundgesetzes arbeitet Dieter Grimm den besonderen Status des Artikels 1
Absatz 1 im Normengefüge der Verfassung heraus und interpretiert ihn in seinen historischen und aktuellen Bezügen. Am Beispiel der Diskussion um
das Verbot der Folter plädiert der Verfasser dafür, am unbedingten Schutz der Menschenwürde festzuhalten – auch gegen jüngere Versuche, diesen Schutz zu relativieren.

Zum Autor:
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Dieter Grimm, LL.M., geboren 1937, studierte RechtsundPolitikwissenschaft in Frankfurt am Main, Freiburg, Berlin, Paris und Harvard. Er erwarb 1965 den Master of Laws der Harvard University in Cambridge (USA) und arbeitete nach dem Zweiten Juristischen Staatsexamen als wissenschaftlicher Referent am Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte in Frankfurt am Main. Nach der Promotion und Habilitation folgte Dieter Grimm 1979 einem Ruf auf den Lehrstuhl für Öffentliches Recht an der Universität Bielefeld, wo er zwischen 1984 und 1990 zugleich als Direktor des Zentrums für Interdisziplinäre Forschung wirkte. Von 1987 bis1999 war er Richter des Bundesverfassungsgerichts. Von 2000 bis 2005 war er Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht an der Humboldt-Universität zu Berlin, von 2001 bis 2007 Rektor des Wissenschaftskollegs zu Berlin.Gastprofessuren führten ihn unter anderem an die Universitäten Rom, Yale,Harvard, Toronto und an die New York University. Dieter Grimm ist Mitglied der Academia Europaea, der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der American Academy for Arts and Sciences. Er ist Ehrendoktor der Universitäten Toronto und Göttingen sowie Träger des Großen Verdienstkreuzes mit Stern und Schulterband und Commandeur de l’Ordre national dumérite der französischen Republik.

Vortrag auf dem Festakt der Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus zum 60jährigen Bestehen des Grundgesetzes am 8. Mai 2009.

Leseprobe (Externer Link)

Zurück

 

 

Die Übersicht aller Publikationen und Medien der Stiftung finden Sie hier